A  B  O  U  T     U  S 

Silvia Varelli und Nik Breidenbach sind zwei Künstler, die sich gefunden haben. Beide haben viele Jahre Erfahrung auf und hinter der Bühne. Nach ihren ersten gemeinsamen Arbeiten reifte die Entscheidung, ein Team zu bilden. Die weitreichenden Erfahrungen der beiden erstrecken sich von Tanz, Schauspiel, Gesang, Choreografie und Regie bis hin zu Coaching, Konzeptentwicklung sowie Bühnenentwurf. Ihr gemeinsames Verständnis von Kunst und Bühne lässt sie hervorragend zusammenarbeiten. Daher auch die einhellige Meinung, sich glänzend zu ergänzen

Momentan bereiten sich Silvia und Nik auf das Inklusionsprojekt „DINAMICO“ vor.

 RESUMéE 

 V  A  R  E  L  L  I 

Die gebürtige Italienerin hat ihr Können als Tänzerin und Darstellerin in Italien, Deutschland und New York erlernt. Als Tänzerin und Darstellerin stand sie bei zahlreichen Tanz- und Musical-Produktionen in Italien und Deutschland auf der Bühne. 

Seit 1999 lebt Silvia Varelli in Deutschland und arbeitet als freiberufliche Choreografin und Regie-Choreografin in den Bereichen Theater und Event. 

Von 2003 bis 2016 war sie Haupt-Choreografin/Regie-Choreografin bei AIDA Cruises in Hamburg, wo sie als Teil des Kreativ-Teams insgesamt rund 40 Shows konzipiert, entwickelt und choreografiert hat, u.a. „Dangerous Love“, „Backstage“, „Magic of Colours“, „Go West“, „Es war einmal“, „More than a feeling“, „He@rt“. Die stilistische Bandbreite reichte dabei von Pop/Rock über Musical bis Tanztheater. Sie kreierte mit Laris Gec die Choreografie für „Heiße Ecke! Das St. Pauli Musical”. Es folgten „Karamba“ und „Peter Pan“, „Dekolleté“ im Wintergarten Berlin, „Titel der Show“ im Admiralspalast Berlin und im Schmidtchen in Hamburg. In 2016 und 2017 hat Silvia Varelli als Regieassistenz von Stanislav Mosa für die Produktionen „Titanic“ und „Saturday Night Fever“ in der Schweiz bei TSW  gearbeitet, wo sie auch die Abendspielleitung übernommen hat.

Mit „POMPÖS - Das Grosse Winterspektakel“ in 2016 durfte sie das erste Mal mit Nik Breidenbach im Team arbeiten. Darüber hinaus haben beide beim Creators Wettbewerb 2017 die Inszenierung des Gewinner-Stückes „Pendelton und die Theaterleichen“ im Schmidt Theater übernommen. Es folgte in 2018 die neue Inszenierung für POMPÖS.

Zur Zeit arbeitet Silvia Varelli im Team mit Nik Breidenbach an das Inklusionsprojekt „DINAMICO“.

 B  R  E  I  D  E  N  B  A  C  H 

Nik Breidenbach absolvierte seine Ausbildung im Tanz-, Gesang-, und Schauspielstudio Theater an der Wien unter der Leitung von Peter Weck. Nach seiner Ausbildung spielte er in zahlreichen Musicalproduktionen mit, u. a. in „Elisabeth“ als Kaiser Franz-Joseph am Theater an der Wien, als Conferencier in „Cabaret“ im Capitol Theater Düsseldorf, und in mehreren Gastrollen im Thalia Theater Hamburg. Er spielte den  Lumière in „Disneys Die Schöne und das Biest“ in Stuttgart. In der Wiener Welturaufführung von „Tanz der Vampire“ unter der Regie von Roman Polanski übernahm er die Erstbesetzung des Herbert und ist in dieser Rolle auch auf der CD-Einspielung der Wiener Produktion zu hören. 

 

In Berlin war er mehrfach am Theater am Kurfürstendamm zu erleben. Nach einer Reihe kleinerer Fernsehrollen gehörte Nik Breidenbach von 2007 bis 2009 in der Rolle des Alexander Cöster zur Schauspielerriege der RTL-Serie „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“. 

 

 

In Hamburg spielte Nik Breidenbach diverse Rollen am St. Pauli Theater, in Schmidts Tivoli (u. a. in „Heiße Ecke! Das St. Pauli-Musical“), am Altonaer Theater sowie am Thalia Theater. Im Schmidt Theater spielte er in der Uraufführung das Soloprogramm „ Cavequeen“, mit der wunderbaren Carolin Fortenbacher „Oh Alpenglühen“ und im kleinen Schmidtchen „Entführung aus dem Paradies“. Seit Juli 2018 ist er in der neuen Sommer-Revue des Schmidt Theaters ,,Tschüssikowski“ mit dabei. Sein Solo-Stück „Gaaanz Ruhig „ ist sein erstes selbst geschriebenes Stück unter der Regie von Marc Lippuner. 

 

Für die Show „POMPÖS - das große Winterspektakel“ in 2016 im Schmidts Tivoli entwarf Nik Breidenbach das Konzept, führte Regie, kreierte das Bühnenbild und die  Kostüme. 

In 2018 war er erneut im Team mit Silvia Varelli für POMPÖS 2018 im Schmidts Tivoli in Hamburg verantwortlich.

 

In der Vorrunde des Creators Wettbewerb und im Finale hat Nik Breidenbach die Regie für das Gewinner-Stück „Pendelton und die Theaterleichen“ übernommen, auch hier in enger Zusammenarbeit mit Silvia Varelli, welche die Choreografie übernahm. 

 

Mit der Regie für „Oh Alpenglühen“ ist er zum ersten Mal in der Komödie Dresden aktiv gewesen.

© VARELLI . BREIDENBACH . DÜNHÖLTER . 2019

Haftungshinweis /// Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


SIlvia Varelli / Holstenstr.108 / 22767 Hamburg / Telefon - 01702818699 / E-Mail - silvia@varelli-breidenbach.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer /64528733017

 

Angaben gemäß § 5 TMG

Information gemäß § 36 VSBG /// Gemäß § 36 VSBG (Verbraucherstreitbeilegungsgesetz – Gesetz über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen) erklärt der Betreiber dieser Website: Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

D A T EN S C H U T Z E R K L Ä R U N G

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist:

Silvia Varelli Nik Breidenbach  / Holstenstr.108  / 22767 Hamburg  /silvia@varelli-breidenbach.dewww.varelli-beidenbach.de

Ihre Betroffenenrechte /// Unter den angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben:

  • Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO),

  • Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO),

  • Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten (Art. 17 DSGVO),

  • Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen (Art. 18 DSGVO),

  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns (Art. 21 DSGVO) und

  • Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben (Art. 20 DSGVO).

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden, z. B. an die zuständige Aufsichtsbehörde des Bundeslands Ihres Wohnsitzes oder an die für uns als verantwortliche Stelle zuständige Behörde.

Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

 

Eingebettete YouTube-Videos /// Art und Zweck der Verarbeitung:

Auf einigen unserer Webseiten betten wir YouTube-Videos ein. Betreiber der entsprechenden Plugins ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA (nachfolgend „YouTube“). Wenn Sie eine Seite mit dem YouTube-Plugin besuchen, wird eine Verbindung zu Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird YouTube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, kann YouTube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Wird ein YouTube-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters, Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre (https://policies.google.com/privacy). Google verarbeitet Ihre Daten in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework

 

Rechtsgrundlage /// Rechtsgrundlage für die Einbindung von YouTube und dem damit verbundenen Datentransfer zu Google ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Empfänger /// Der Aufruf von YouTube löst automatisch eine Verbindung zu Google aus.

Speicherdauer und Widerruf der Einwilligung:

Wer das Speichern von Cookies für das Google-Ad-Programm deaktiviert hat, wird auch beim Anschauen von YouTube-Videos mit keinen solchen Cookies rechnen müssen. YouTube legt aber auch in anderen Cookies nicht-personenbezogene Nutzungsinformationen ab. Möchten Sie dies verhindern, so müssen Sie das Speichern von Cookies im Browser blockieren.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei „YouTube“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

 

Drittlandtransfer /// Google verarbeitet Ihre Daten in den USA und hat sich dem EU_US Privacy Shield unterworfen https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich /// Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig, allein auf Basis Ihrer Einwilligung. Sofern Sie den Zugriff unterbinden, kann es hierdurch zu Funktionseinschränkungen auf der Website kommen.

 

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen /// Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Fragen an den Datenschutzbeauftragten /// Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserer Organisation:

nik@varelli-breidenbach.de  / silvia@varelli-breidenbach.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now